Download <'http://www.adobe.com/> Flash plugin

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Feb    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Die Etappenziele

On the road again – der Ecorider unterwegs

85 Tage, 9 Etappenziele, 1 Fahrer. Die Sun EcoTour 2007, unterstützt von AMD, bereist fast ganz Deutschland. Das sind die wichtigsten Zielorte.

10. Juli: Weidmüller Interface GmbH & Co KG
Die Weidmüller Interface GmbH & Co KG erhielt auf der Hannover Messe 2007 den Energy Efficieny Award. Das Unternehmen ersetzte unter anderem Tauchsieder in der Galvanik durch Wärme aus einem Blockheizkraftwerk. Mit einer Reihe von Maßnahmen gelang es dem Unternehmen, immense Effizienzverbesserungen beim Stromverbrauch zu realisieren. Weidmüller spart dadurch jährlich 160.000 Euro und amortisierte die Investitionskosten innerhalb von Monaten.

  Weidmüller Interface GmbH & Co KG
  Ohmstraße 9
  32758 Detmold
  www.weidmueller.com

24. Juli: ebm-papst 
Das größte Einsparpotenzial an elektrischer Energie liegt laut Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. auf dem Gebiet elektrischer Antriebe. Als einer der ersten Hersteller von Motoren und Ventilatoren hat ebm-papst die enormen Möglichkeiten für Umwelt und Anwender erkannt und den so genannten EC-Motor entwickelt. Mit einem Höchstmaß an Investitionen in Forschung und Entwicklung ist ebm-papst heute führend auf dem Gebiet dieser Technologie.
„Die Grünen“, wie die EC-Motoren bei ebm-papst kurz genannt werden, sind das Herzstück vieler Ventilatoren, die in Computern, in der Telekommunikation, aber auch in der Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, in Heizungen oder in hoch innovativen Chipfabriken eingesetzt werden.
Sie erreichen Wirkungsgrade von bis zu 90 Prozent und verbrauchen etwa ein Drittel weniger Energie als herkömmliche Motoren. Weitere Vorteile: Die Kunden können damit im Durchschnitt ein Drittel der Energiekosten einsparen, sie haben eine längere Lebensdauer, sind wesentlich leiser und die intelligente Steuerung ist in den Motor integriert.
 
Diese Vorzüge dieser EC-Motoren und -Ventilatoren brachten ebm-papst bereits acht große internationale Innovationspreise ein. 

  ebm-papst Mulfingen GmcH & Co KG
  Bachmühle 2
  D-74673 Mulfingen
  www.ebmpapst.com

27. Juli – Solarberg Atzenhof
Es ist das bedeutendste Projekt für regenerative Energie in Fürth, Nordbayerns größte Photovoltaikanlage und gilt als neues umweltpolitisches Wahrzeichen der Kleeblattstadt, die in diesem Jahr 100-jähriges Jubiläum feiert: das Solarkraftwerk auf dem ehemaligen Müllberg im Stadtteil Atzenhof, dessen Realisierung Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung als die Erfüllung eines ‘persönlichen Traums’ bezeichnete. Die moderne, 4,65 Millionen Euro teure Anlage leistet 1 Mega-Watt-peak. Damit kann jährlich eine Strommenge von rund 957 000 Kilowattstunden produziert werden. Das entspricht der Versorgung von 250 Vier-Personen Haushalte, ein ganzes Jahr lang. Die Umwelt wird durch die schadstofffreie Energieerzeugung um jährlich 670 Tonnen CO2 entlastet.

  Stadt Fürth i. Bay.
  Solarbeauftragter
  Königsplatz 2
  90762 Fürth
  www.fuerth.de

09. August: SurTec GmbH 
Bei der SurTec GmbH wurde erstmals in Europa eine Fabrik als ‘Passivhaus’ gebaut. Der nahezu luftdicht isolierte Gebäudekomplex besteht aus drei Einheiten,die verschiedene Nutzungen beherbergen: Verwaltung, Forschung, chemische Produktion und Lagerung von Waren. Es wird ausschließlich über ein Lüftungssystem beheizt. Die speziellen Anforderungen eines  Produktionsbetriebs der chemischen Industrie waren eine Herausforderung für die Planung des Lüftungskonzepts. Neben dem energetischen Aspekt, Wärmeverluste zu minimieren, mussten auch die gesetzlichen Anforderungen an die Luftqualität am Arbeitsplatz beachtet werden.

  SurTec Deutschland GmbH
  SurTec-Straße 2
  64673 Zwingenberg
  www.surtec.de

16. August: NAWARO Bioenergiepark Klarsee
Bis Herbst 2007 entstehen auf einer Fläche von rund 20 Hektar 40 standardisierte Module zur Stromerzeugung aus Biomasse mit einer Gesamtleistung von 20 Megawatt. Im November 2006 wurde das erste Modul in Betrieb genommen. Spezielle von Landwirten aus der Region gelieferte Energiepflanzen wie etwa Mais werden in den Anlagen zu Biogas vergoren. Das Gas wird zur Stromerzeugung genutzt und ins Stromnetz eingespeist. Aus der verbleibenden Gärmasse wird hochwertiger Depotdünger hergestellt. Der Bioenergiepark Klarsee ist das größte Biomasse-Kraftwerk weltweit. Die NAWARO® BioEnergie AG wurde 2005 gegründet und plant, errichtet und betreibt BioEnergie Parks, mit denen in industriellem Maßstab Energie aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt wird.

  NAWARO BioEnergie Park »Klarsee« GmbH
  Ernst-Röwer-Ring 2
  17329 Krackow
  www.nawaro.de

22. August: ODERSUN AG
Die ODERSUN AG entwickelt eine ganzheitliche, preiswerte, innovative Lösung, um flexible Solarzellen zu produzieren. Die kommerzielle Fertigung begann 2006. Diese Zellen werden kundenspezifisch in flexible oder starre Solar-Module bzw. Solar-Applikationen in nahezu jeder Größe verschaltet. ODERSUN entwickelt alle Prozessschritte vom Rohmaterial bis zur Zelle und dem Modul. Die Produkte werden im Prinzip am Laufenden Band hergestellt und erst am Ende, und in Absprache mit den Kunden, zu der endgültigen Größe zusammenverschaltet. Das preiswerte Verfahren erlaubt es ODERSUN, viele Bereiche auf dem Solarmarkt gleichzeitig und kostengünstig zu beliefern, da die Zellfertigung in allen Fällen immer gleich bleibt. ODERSUN setzt auf enge Kooperation mit starken Partnern in verschiedenen Ländern und Marktsegmenten und fokussiert auf Steigerung der Qualität der produzierten Zellen.

  ODERSUN AG
  Im Technologiepark 7
  15236 Frankfurt(Oder)
  www.odersun.de

24. August – AMD

AMD ist ein führender global tätiger Hersteller von innovativen Prozessoren für die Computing-, Grafik- und Consumer Electronics-Märkte. In Dresden hat das Unternehmen seine Mikroprozessorfertigung für den Weltmarkt konzentriert. Rund 3.000 hoch qualifizierte Ingenieure, Techniker und Spezialisten arbeiten in den beiden Halbleiterwerken Fab 30 und Fab 36 sowie im Dresden Design Center, dem europäischen Zentrum von AMDs Produktentwicklung, und dem Operating System Research Center. Das OSRC optimiert künftige Generationen von Mikroprozessoren auf die Anforderungen modernster Betriebssysteme. AMD ist ein Vorreiter für die Umsetzung nachhaltiger Werte und Innovationen in der IT-Industrie. Die Energie für die Fertigung bezieht der Standort Dresden zum Beispiel aus hocheffizienter Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Trigeneration) und konnte so seit 1999 im Vergleich zur Nutzung von konventionell erzeugter Energie 640.000 t CO2 Emissionen vermeiden. AMD Produkte setzen Maßstäbe in Bezug auf Energieeffizienz von Handheld-Computern bis hin zu kompletten Rechenzentren.

AMD Saxony Limited Liability Company & Co. KG
Wilschdorfer Landstraße 101
01109 Dresden
www.amd-dresden.de

30. August: SOLVIS GmbH & Co KG
SOLVIS, ein Hersteller von Solaranlagen, hat es sich vor einigen Jahren zum Ziel gesetzt, eine nachhaltige Nullemissionsfabrik zu errichten – und diese Vision auch umgesetzt. Nun gibt es unter anderem Duschen für Fahrradpendler, durch Wärmeschutz und Abwärmerückgewinnung werden 70% Energie eingespart. Eine verbrauchsorientierte Logistikstrategie sorgt für um 20 Prozent niedrigere Umlaufbestände und durch optimierte Tageslichtnutzung und stromsparende Bürogeräte verbraucht Solvis 50 Prozent weniger Strom. Wie konsequent das Konzept zu Ende gedacht ist, sieht man an den Details: die Toiletten werden vakuumentwässert. Folge: 70 Prozent Wassereinsparung auf dem Örtchen…

  SOLVIS GmbH & Co KG
  Grotrian-Steinweg-Straße 12
  38112 Braunschweig
  www.solvis.de

14. September: Urban Sustainability Conference
Im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen (10.-23. September) findet in Berlin die Urban Sustainability Conference (USC) statt. Sie beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit in der städtischen Infrastruktur. Während des Energy-Tracks der Konferenz am 13. und 14. September spricht Dave Douglas, Vice President Eco Responsibility, Sun Microsystems, zum Thema „Energy efficiency in ICT: how green can it get?“ (13. September, 14:15 Uhr).
Veranstalter der Asien-Pazifik-Wochen (APW) ist das Asien-Pazifik-Forum Berlin, dem es gelungen ist, ein herausragendes Programm zu organisieren. Schirmherr der Asien-Pazifik-Wochen ist  Bundespräsident Horst Köhler,zu den Unterstützern gehören Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft.

  6. Asien-Pazifik-Wochen
  Haus der Kulturen der Welt
  John-Foster-Dulles-Allee 10
  10557 Berlin
  http://www.berlin.de/apforum/apw/apw2007